Historie: Das Vegesacker Hafenfest

Das Vegesacker Hafenfest
ist eine dreitägige Veranstaltung rund um den Vegesacker Hafen. Geboten werden viel Musik, maritime Attraktionen, fröhliche Menschen und eine Superstimmung. Diese drei tollen Tage rund um den Vegesacker Hafen, finden grundsätzlich am ersten Wochenende im Juni statt.

2016 wurde bereits das 37. Vegesacker-Hafenfest gefeiert, seit dem es im Jahre 1980 zum ersten Mal unter dem Motto startete: „ Ganz Vegesack feiert das Hafenfest, feiern Sie mit! “.

Nicht weniger als einundzwanzig Musik- und Gesangsgruppen haben sich auf dem letzten Hafenfest präsentiert. Der maritime Teil war mit diversen Schiffen besetzt, die zum großen Teil auch als Stammlieger im Vegesacker-Museumshaven verweilen. Für das leibliche Wohl der Besucher sorgen ca. 50 Stände mit den unterschiedlichsten kulinarischen Genüssen und einem umfangreichen Getränkeangebot.


Die Geschichte

Der Vegesacker Hafen wurde Anfang des 17. Jahrhundert, in den Jahren 1618 bis 1623, als erster künstlicher deutscher Seehafen angelegt und war über 300 Jahre ein florierender Handelshafen. Einst war er der Haimathafen von Walfängern und später der größten Heringsfischerei-Gesellschaft des Kontinents, mit einer Flotte von fast 70 Herings Loggern. Heute hat der Hafen keine wirtschaftliche Bedeutung mehr, er trägt jetzt den Namen "Museumshaven Vegesack" und beherbergt ca. 20 Traditionsschiffe.

Die im Rahmen der Sanierungsmaßnahmen „unteres Vegesack“ neugestaltete Hafenrandzone wurde anfangs nur zögerlich von der Bevölkerung angenommen. Auf der Suche nach einer zündenden Idee, wie man diesen neu gestalteten Hafenbereich besser zur Geltung kommen lassen könne, kamen Verantwortlichen darauf, dass eine Veranstaltung, ein Fest, her müsse. Besonders aufgefordert dieses Fest zu gestalten, waren die rund um den alten Hafen und im unteren Vegesack ansässigen Geschäftsleute und Kneipiers. Die Gründerväter des Hafenfestes schufen damit den Bürgern in Vegesack und „Umzu“ eine Veranstaltung, auf der man kräftig feiern, klönen und Musik hören konnte.

So begann die Chronik rund um das Vegesacker Hafenfest. Von Jahr zu Jahr kamen ein wenig mehr auswärtige Standbetreiber hinzu. Der Musikbereich wurde ständig vergrößert, die Qualität der Darbietungen kontinuierlich verbessert und im maritimen Bereich tummelten sich mehr und mehr interessante Schiffe. Es war manchmal nicht nur an Land proppenvoll. Auch auf den Schiffen und im Hafen war drangvolle Enge angesagt.


Inzwischen…

… ist für viele Bürger Bremens und „Umzu“ das Vegesacker Hafenfest ein fester Bestandteil der jährlichen Feierlichkeiten, welches man einfach nicht versäumen darf. Kamen zu den ersten Hafenfesten fast nur Besucher aus der Region, geht das Einzugsgebiet des Vegesacker Hafenfestes heute weit über die Landesgrenzen Bremens und Niedersachsens hinaus. So wurde aus einer kleinen Veranstaltung am Vegesacker Hafen eines der größten Bremer Stadtfeste. Nicht nur die Anzahl der Besucher, an drei Tagen bis zu 150.000, bestätigen die Attraktivität des Festes, sondern auch der Wunsch vieler Standbetreiber und Musikgruppen auf dem Hafenfest dabei zu sein.

Die Mischung aus Musik auf vier Bühnen, von Rock, Soul und Blues, Gospel, über Country und Jazz, bis hin zu den Arbeitsliedern der Seeleute und Fischer sowie ein bunt gemischtes Angebot an Speisen und Getränken, maritimem Flair im Hafen und auf der Weser, animiert die Besucher dieses Fest zu besuchen, um dort zu verweilen und zu feiern.

Auch unseren kleinen Besucher versuchen wir an der Peripherie des Hafenfestes Spaß und Abwechslung zu bieten. Das Ziel der Macher ist es, die Veranstaltung auf dem Niveau der letzten Jahre zu halten bzw. zu verbessern. Dazu gehören auch drei Bühnen, die große Bühne am Hafenwald, sowie die Bühnen am Utkiek und am Kitoplatz.


Die Macher

Die Macher – der Verein Vegesacker Hafenfest e.V. – planen und organisieren diese Veranstaltung immer noch ehrenamtlich als Nebenjob in ihrer Freizeit. Angetrieben von dem Gedanken, dass durch eine Kommerzialisierung dieser Veranstaltung der Geist des Hafenfestes verloren gehen könnte. Die gesamten Einnahmen aus Standgeldern, Sponsorenbeiträgen und öffentlichen Zuschüssen werden in die Veranstaltung investiert. Nur dadurch ist ein hochwertiges Musik- und Veranstaltungsprogramm zu gewährleisten.

Der zunehmende Erfolg dieser Veranstaltung veranlasst die Macher des Vegesacker Hafenfestes, an ihrem Konzept festzuhalten. Auch nach 37 Hafenfesten wird immer noch das Ziel der Gründerväter verfolgt, ein Fest zu feiern und keinen Rummelplatz zu gestalten.


Zum Schluss

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit dieser Beschreibung ein wenig Lust auf Vegesack, seinen Hafen und das Vegesacker Hafenfest gemacht haben, denn das Vegesacker Hafenfest ist eine der ersten Veranstaltungen in Form eines Stadtfestes rund um einen alten Hafen in Norddeutschland.
Die Vorbereitungen für das Vegesacker Hafenfest 2017 sind fast abgeschlossen und wir freuen uns schon darauf, gemeinsam mit Ihnen, vom 9. bis 11. Juni 2017 das 38. Vegesacker Hafenfest feiern zu können, denn dann heißt es wieder „ Ganz Vegesack feiert das Hafenfest, feiern Sie mit ! “.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

E-Mail an das Vegesacker Hafenfest Team
Museumshafen Vegesack

Beitrag verfasst am: 15.09.09 10:39